Aus Heinrich Walter Bau wird Eiffage Infra-West

16. Juni 2020

EIW Fahnen

Die Heinrich Walter Bau GmbH firmiert ab heute unter dem neuen Namen Eiffage Infra-West GmbH. Das Unternehmen wird weiterhin von den Geschäftsführern Christoph Harnacke und Oliver Meichsner geleitet.


„Mit unserem Gewinn des Großprojekts zum Ausbau, der Erhaltung und dem Betrieb der A3 zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried und Fürth/Erlangen ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die neue Firmierung gekommen: Denn mit dem neuen Namen und dem dazugehörigen Logo trägt die Eiffage Infra-West noch stärker ihre Zugehörigkeit zur Eiffage Infra-Bau-Gruppe nach außen“, erklärt Daniel Strücker, Vorsitzender der Geschäftsführenden Direktoren der Eiffage Infra-Bau SE.

Die Eiffage Infra-West GmbH mit Hauptsitz in Borken und Niederlassungen in Düsseldorf, Herten, Warendorf und Castrop-Rauxel zählt zu den führenden Bauunternehmen in Nordrhein-Westfalen. Mit den Geschäftsfeldern Straßen- und Tiefbau, sowie Ingenieurbau und Bauwerksinstandsetzung bieten die Teams effiziente Komplettlösungen aus einer Hand.

Pressemitteilung_Aus_Heinrich_Walter_Bau_wird_Eiffage_Infra-West.pdf